Christoph Holstein, Staatsrat für Sport, Hamburg

 

 

 

 

Liebe Sportlerinnen und Sportler in den Hamburger Unternehmen,

vom 10. bis zum 14 Mai 2017 setzt der Betriebssportverband Hamburg mit der Ausrichtung der 2. Hamburgiade einen starken sportlichen Akzent. Zu dieser attraktiven Veranstaltung heiße ich Sie im Namen des Senats der Freien und Hansestadt Hamburg herzlich willkommen.

Nach der beeindruckend verlaufenen Premiere der Hamburgiade im Jahr 2016 trägt auch die Zweitauflage dieser Veranstaltung wesentlich zur positiven Entwicklung und Herausstellung des Betriebssports bei. Hierbei spielen Aspekte der Gesundheit und der Prävention im Sport eine zunehmend wichtige Rolle.

Die Sportstadt Hamburg ist ambitioniert. Wichtiger Teil dieser „Active City“, die Sport und Bewegung als zentrale Bestandteile des täglichen Lebens sieht, ist ihre gut aufgestellte Betriebssportszene mit vielen motivierten und engagierten Sportfreundinnen und Sportfreunden. Diesem ehrgeizigen Profil entspricht der Betriebssportverband Hamburg, worüber ich mich als für den Sport verantwortlicher Staatsrat sehr freue und wofür ich dankbar bin.

Ich danke auch den vielen Sporthelfern, Organisatoren, Sponsoren und ideellen Unterstützern der Hamburgiade für ihren Einsatz und wünsche allen neben dem größtmöglichen sportlichen Erfolg eine Stärkung des betrieblichen Teamgeistes.

Christoph Holstein
Staatsrat für Sport